,

BMW M3 E30, Eigenschaften eines Champions

Der BMW M3 E-30 ist ein von den Bayerischen Motorenwerken (BMW) hergestellter Sportwagen, der auf dem BMW 3er E30 von 1986 basiert und nur als Coupé und Cabrio erhältlich war.

Der BMW M3 E30, auch bekannt als BMW E30 M3, ist ein Hochleistungssportwagen, der von den Bayerischen Motorenwerken (BMW) hergestellt wird. Er wurde auf der Basis der BMW 3er E30 Plattform von 1986 entwickelt, und die M3-Variante wurde ausschließlich als Coupé und Cabriolet angeboten.

Der M3 E30 verwendete den BMW S14-Motor, der in der ersten Version 143 kW leistete und im September 1989 auf 158 kW (212 PS) gesteigert wurde.

Das sportlichere Modell „Evolution“ (auch „EVO2“ genannt) wurde 1988 mit einem 160 kW (220 PS) starken Motor eingeführt. Zu den weiteren Änderungen gehören größere Räder (16 x 7,5 Zoll), dünneres Heck- und Seitenscheibenglas, eine Zigarettenanzünderabdeckung, ein tieferer Frontdiffusor und ein zusätzlicher Heckspoiler.

Ein leistungsstärkeres und leichteres „Sport Evolution“-Modell (manchmal als „EVO3“ bezeichnet) mit einer limitierten Produktion von 600 Einheiten vergrößerte den Hubraum auf 2,5 Liter. Der Motor mit dem größeren Hubraum leistete 175 kW; 235 PS (238 bhp).

ModelMain Features
Evolution 1– Production: February 1987 to May 1987
– Number of units: 505
– Engine: S14 (23 4E A) 200 HP (147 kW), non-catalyzed (Code: 1001)
– Additional features: Does not have a plaque on the console, has an „E“ stamped on the cylinder head, below cylinder no. 4
Tour de Corse ’87– Limited edition of 50 units destined for France
– Commemorates the victory in the 1987 Corsica Rally
– Engine: Same Evo 1.8 engine
– Additional features: Numbered plaque signed by drivers Bernard Beguin and Jean-Jacques Lenne on the console
Tourenwagen Europameister 87– Limited edition of 50 units
– Motorsport colors throughout the car (white)
– Additional features: Numbered plaque signed by drivers Winni Vogt and Altfrid Heger on the console
Europameister 88– Limited edition of 148 units
– Honors driver Roberto Ravaglia for winning the European Touring Car Championship in 1988
– Engine: S14 195 HP (192 HP; 143 kW), catalyzed (Code: 1005)
– Additional features: Plaque signed by Roberto Ravaglia on the console, not numbered
Evolution 2– Limited edition of 500 units
– Engine and aerodynamics improvements
– Engine: Increased power to 220 HP (217 HP; 162 kW)
– Additional features: Improved aerodynamics, larger wheels and tires, ellipsoid headlights, ventilated and reinforced disc brakes
Cabriolet– Convertible version of the M3
– Production: June 1988 to June 1991
– Weight: 1,360 kg (2998 lb)
– Additional features: Reinforced structure, convertible top, customizable color options and upholstery
Cecotto/Ravaglia– Limited edition of 505 M3 in commemoration of drivers Johnny Cecotto and Roberto Ravaglia
– Evo 2 aerodynamics, same colors
– Engine: Catalyzed, 215 HP (212 HP; 158 kW)
– Additional features: Numbered plaque on the console, upholstery with BMW M colors