Ascari Ecosse: 25 years of pure British sporting luxury

Foto: wikipedia

Der Ascari Ecosse wird 25 Jahre alt und verdient eine gebührende Ehrung! Dieser Sportwagen in limitierter Auflage, der 1998 von der britischen Marke Ascari auf den Markt gebracht wurde, hat in der Welt der klassischen Automobile einen unauslöschlichen Eindruck hinterlassen.

Basierend auf dem atemberaubenden Ascari FGT-Prototyp war der Ecosse das erste Serienfahrzeug von Ascari – und was für ein Debüt es hatte! Mit einem spektakulären Design von Lee Noble und einem zentral angeordneten 6-Liter-Chevrolet-V8-Motor mit Kraftstoffeinspritzung wurde er zum Liebling der Liebhaber von Geschwindigkeit und Eleganz.

Aber das ist noch nicht alles. Der Ecosse war nicht nur eine stilistische Glanzleistung, sondern bewährte sich auch im Rennsport. Der furchtlose Niederländer Klaas Zwart beschloss, den modifizierten FGT-Prototypen in der britischen Grand Touring Championship einzusetzen. Obwohl er sich nicht für die 24 Stunden von Le Mans qualifizieren konnte, gelang es ihm 1995, ein Rennen auf dem Silverstone Circuit zu gewinnen – ein vielversprechender Anfang!

Foto: wikipedia

Nach dieser aufregenden Saison beschloss Ascari, die Serienversion des Ecosse auf den Markt zu bringen. Ausgestattet mit einem von Hartge getunten BMW V8-Motor, wurde dieser 300 PS starke Wagen zu einer unaufhaltsamen Maschine. Doch damit nicht genug, denn Ascari brachte auch eine Version mit einem 4,7-Liter-Motor und 400 PS auf den Markt, der die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 4,1 Sekunden schaffte – ein wahres Biest auf der Straße!

Der Ascari Ecosse beeindruckte nicht nur unter der Motorhaube, sondern zeichnete sich auch durch sein aerodynamisches Design und seine Leichtbauweise aus. Mit einem Fahrgestell und einer Querlenkeraufhängung, die eine Karosserie aus Fiberglas tragen, wog er nur 1250 kg. Außerdem verlieh ihm seine keramikbeschichtete Auspuffanlage ein einzigartiges und kraftvolles Gefühl.

Die Produktion des Ecosse war jedoch auf nur 17 Exemplare begrenzt, was ihn zu einem echten Sammlerstück machte. Bis heute existieren nur noch neun dieser Fahrzeuge, da die anderen leider zerstört wurden. In jedem Ascari Ecosse steckten 450 Arbeitsstunden und eine Investition von 2,5 Millionen Pfund.

Doch wie jeder Zyklus geht auch der Ecosse zu Ende und wurde 2003 durch den Ascari KZ1 ersetzt, ein weiteres Kultauto der britischen Marke.

In diesem Jahr 2023 feiern wir 25 Jahre seit der Einführung des Ascari Ecosse. Dieser Wagen hat bei uns unauslöschliche Erinnerungen hinterlassen und bewiesen, dass die Kombination aus Eleganz, Geschwindigkeit und Leistung unvergleichliche Höhen erreichen kann. Sein Vermächtnis für